Sissy Pfeifer

Food, Yoga & Life

Lebensmitteltechnologin, kreative Köchin, Mutter, Yogalehrerin aus Südtirol

Ich zeige dir, wie du für dich oder deine Familie mit sieben Getreiden und einfachen Rezepten jeden Tag gesunde und super leckere Gerichte zauberst, die satt und glücklich machen.

Durch das Yoga helfe ich dir, dein Leben bewusst zu führen, zielorientiert zu denken und ihre Ideale einfach umzusetzen.

Be the Change.
Change to be.

Be the change. Nach dem Zitat von Mahatma Gandhi “Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest.” Als mir das so richtig klar wurde, habe ich aufgehört mich über Negatives zu beklagen. Ich war plötzlich meilenweit davon entfernt, Menschen einzutrichtern, wie schlecht Gentechnik-verseuchtes Essen ist, oder wie viel Regenwald sie mitabholzen, wenn sie täglich ein Schnitzel essen. Ich habe verstanden, dass Veränderung nur geschehen kann, wenn ich die Menschen teilhaben lasse an “meiner Küche”. Denn wenn viele Menschen so kochen wie ich, dann verändert sich die Welt so wie ich sie sehen möchte: sie wird wertvoll. Die Natur ist intakt, der Umgang mit Tier und Lebensmitteln ist respektvoll, Menschen leben im Einklang mit sich und der Welt.
Deshalb möchte ich Menschen inspirieren und begeistern so zu kochen und essen wie ich das mache. Weil ich ganz genau weiß, warum ich gewisse Lebensmittel wähle und warum ich andere da lasse wo sie sind. Im Regal.

Und genau dieser bewusste Umgang mit den Lebensmitteln veränderte mich selbst, weil ich plötzlich hinschauen muss, mich auseinandersetzen muss mit den Folgen meiner Auswahl. Ich kann duch meine Wahl die Welt beeinflussen. Meine Entscheidungen definieren wer ich bin. Und genau hier setzt “Change to be” an. Verändere dich, um zu dir selbst zu finden. Frage dich, in welcher Welt du leben möchtest und was du tagtäglich dafür tust, dass sich die Welt in diese Richtung hin verändert.

Die ausführliche Version von “Be the change. Change to be.” und was das für mich bedeutet findest du hier.

Davon bin ich überzeugt

Getreide ist gesund. Punkt, Schluss, Aus Amen. Mit echtem Getreide kochen ist super einfach und schmeckt. Es gibt sieben Getreidesorten und jedes davon soll in deinen Speiseplan. Was ich unter Getreide verstehe erfährst du hier “Böse Kohlenhydrate oder gute Kohlenhydrate?!? Warum es definitiv eine Unterscheidung braucht.”

Gesunde Ernährung auf die Dauer nur dann möglich, wenn sie schmeckt und schnell gekocht ist.
Früher wusste ich zwar, dass z.B. Hirse gesund ist. Einfach so im Wasser gekocht hat sie mich aber nie wirklich überzeugt. Also ist sie im Schrank in die hinterste Ecke verschwunden. Heute essen wir sie mindestens einmal pro Woche. Und sie schmeckt. Nicht nur mir, auch meinem Mann und meinen drei Kindern. Und genau dieses know-how (to cook, dass es alle essen und gesund ist), das steckt in meinen Rezepten 😊

Hirse, die schmeckt

Kinder essen (fast) alles. Es hängt in erster Linie von den Eltern ab, wie sie dem Essen und der Nahrung gegenüberstehen, welche Haltung sie zeigen und welche Atmosphäre sie schaffen.
Wir können die Welt verändern indem wir wertvolle Lebensmittel kaufen. Der Gentechnik ein Ende setzen. Massentierhaltung abschaffen. Pestizide eingrenzen, die Überfischung der Meere beenden. Das hängt von unsere Wahl beim Einkauf ab. Wenn wir uns für etwas entscheiden, entscheiden wir uns gleichzeitig gegen etwas anderes.

Yoga sind nicht nur Körperübungen

Yoga ist die bewusste Führung des Lebens. Und das ist alles andere als entspannend und einfach. Yoga hilft, das eigene Potential zu leben. Yoga ist nicht gleich Entspannung.

Sissy Pfeifer

2003-2008 Studium der Lebensmittelwissenschaft und – technologie an der Università degli Studi di Firenze und an der Universität für Bodenkultur Wien

2006 Bachelorarbeit im Area Science Park in Triest bei Dr. Schär “Funktion der unterschiedlichen Bestandteile des Weizenmehls in der Herstellung von Backwaren“, Forschungsprojekt über die Interaktion von Stärke, Gluten, Ballaststoffen und Fetten in der Teigbildung und in der Brotherstellung.

2008 Diplomarbeit „PCR-basierende Typisierung von Lactobacillen“

2012-2015 Ausbildung zur Yogalehrerin nach dem “Neuen Yogawillen” an der Yoga Akademie Cavedine

Fun facts über mich

Fun fact Nr 1

Lebensmittel haben mich schon immer interessiert. Als ich drei war, war mein Lieblingsbuch „Bärchen geht zums Supermarkt“. Das konnte ich damals schon auswendig. Und als ich 18 war, habe ich Lebensmittelwissenschaft- und technologie studiert.

Fun fact Nr 2

Ich kann pausenlos Rezepte erfinden und dabei muss ich mich nicht einmal sonderlich anstrengen, sondern einfach nur kochen. 😊

Fun fact Nr 3

Ich heiße tatsächlich Sissy. Wenn es jemand am Telefon nicht genau versteht, dann füge ich immer hinzu „wie die Kaiserin“. 😏 Das ist mir dann etwas peinlich aber der Name wird verstanden. 😅

Fun fact Nr 4

Mein blauer Schurz beim Kochen ist ein original Bauernschurz, typisch für Südtirol. Den habe ich von meinem Vater geerbt. Und ihn in einen Kochschurz umfunktioniert.

Fun fact Nr 5

Ich kann Dirty Dancing auswendig. Auf italienisch. 😊

Fun fact Nr 6

Als ich das erste Mal beim Yoga war, habe ich mir gedacht “Das ist nichts für mich.”

Über Sissy Pfeifer

Sissy Pfeifer ist Lebensmitteltechnologin, kreative Köchin, Mutter und Yogalehrerin.

Sie hat 2003-2008 an der Università degli Studi di Firenze und an der Universität für Bodenkultur Wien Lebensmittelwissenschaft und -technologie studiert und mit Auszeichnung abgeschlossen.

Die Bachelorarbeit hat sie 2006 im Labor für Foschung und Entwicklung im Area Science Park in Triest bei Dr Schär über “Ruolo funzionale delle frazioni della farina di frumento sull’idoneità degli impasti alla panificazione” (Funktion der unterschiedlichen Bestandteile des Weizenmehls in der Herstellung von Backwaren“, Forschungsprojekt über die Interaktion von Stärke, Gluten, Ballaststoffen und Fetten in der Teigbildung und in der Brotherstellung) geschrieben.

2008 forschte sie für die Diplomarbeit “PCR-basierende Typisierung von Lactobacillen” am Institut für Lebensmittelmikrobiologie und Hygiene an der BOKU Wien.
Nach dem Studium war sie im Labor für Qualitätssicherung in Burgstall und im Labor für Forschung und Entwicklung im Area Science Park in Triest bei Dr Schär und bei Iprona AG im Labor für Analytische Chemie.

Sissy Pfeifer ist auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Südtirol aufgewachsen und war während ihrer Reisen in Asien und Australien auf einer Bananenfarm und einem Produzenten für Kokosöl. Die Fachschule für Obst und Weinbau an der Laimburg hat sie 2013 abgeschlossen.

Sissy Pfeifer war 2010 im TIS innovation park im Cluster alimentaris in der Beratung von KMUs im Lebensmittelsektor tätig.

Bis 2013 war sie bei Zuegg Com im Labor für Forschung und Entwicklung und hat im Auftrag von Kunden Getränke entwickelt.

Von 2012 bis 2015 hat sie die Ausbildung zur Yogalehrerin nach dem “Neuen Yogawillen” an der Yoga Akademie Cavedine absolviert und sich im Selbststudium in die Welt der Lebensmittel aus der Sicht der Anthroposophie eingelesen.

Seit 2013 hält Sissy Pfeifer Vorträge, um auf gesunde Ernährung und den Einfluss der Wahl der Lebensmittel aufmerksam zu machen. Heute setzt sie ihr Wissen in Kochworkshops um, in denen sie Menschen für das Kochen mit sieben Getreide begeistert und gesunde Küche alltagstauglich macht.
Das Yoga in Zusammenhang mit dem echten Leben gibt sie in Seminaren, Retreats und Yogakursen in Südtirol weiter.

Sissy Pfeifer lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Bioland Betrieb “Stoanerhof” in Leifers, Südtirol.